Login

Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.

Counter

4,572,598 Besucher

Neuste Alben

Al Andaluz Project "Al-Maraya"

Previews  und Hinweise zu VeranstaltungenAl Andaluz Project "Al-Maraya"

Neues Album und Deutschland-Tour im Mai 2010

Es ist soweit. Am 7. Mai 2010 erscheint endlich das zweite Album des Al
Andaluz Project, der Nachfolger des gefeierten Debuts "Deus et Diabolus"
von 2007.

"Al-Maraya" lautet der klangvolle Name des neuen Werks, zu deutsch
"Spiegel". Der Titel ist durchaus wrtlich zu verstehen. In "Al-Maraya"
spiegelt sich die alte spanische Tradition der jdisch-sephardischen,
arabischen und christlichen Musik in zeitgemen, lebendigen
Interpretationen. So kommt das wahre Gesicht der europischen Folk-Musik
in all seiner Vielfalt und mit all seinen Facetten zum Vorschein.

Die Begegnung der Moderne mit Al Andaluz, dem alten Spanien, einer Wiege
der europischen Kultur, konfrontiert uns jedoch auch mit einer Zeit,
als ein fruchtbares und friedliches Zusammenwirken der jdischen,
muslimischen und christlichen Religion und den verschiedenen Kulturen
mglich war. Musiker aus Spanien, Marokko und Deutschland, allen voran
die drei Sngerinnen Mara Aranda, Imam Al Kandoussi und Sigi Hausen
verkrpern diese Vielfalt im Al Andaluz Project. "Al-Maraya", der
Spiegel, zeigt also auch das, was uns verloren gegangen ist.

Dabei geht es dem Al Andaluz Project nicht um nostalgische Erinnerungen,
sondern um gelebte Tradition. Die jdisch-sephardische Musik etwa ist in
Spanien nie ganz ausgestorben, sondern wurde seit dem Mittelalter von
Generation zu Generation weitergegeben. Am Ende dieser Kette steht Al
Andaluz Mitglied Aziz Samsaoui, aber auch die Deutschen Ernst Schwindl
und Michael Popp. Diese wiederum geben die Flamme ihrerseits weiter und
fhren das Al Andaluz Project so in vllig neue musikalische Gebiete.
Auf "Al-Maraya" ist erstmals ein indischer Tabla-Spieler und ein
Perkussionist aus Russland zu hren. Das ist wahrer Kulturaustausch,
der keine Grenzen kennt. Es ist schlielich was dran an der alten
Weisheit: Im Spiegel des Anderen erkennen wir uns selbst.

Auf einer ausfhrlichen Deutschland-Tour wird das Al Andaluz Project das
neue Album "Al Maraya" live prsentieren.

Hier die Termine: 07.05.2010 Regensburg - Kulturspeicher
(Tickets auf: http://bit.ly/a5PX5z)

09.05.2010 Kiel - Kulturforum
(Tickets: Infotresen der Stadtgalerie Kiel, Tel. 0431/901-3400)

10.05.2010 Bremen - Sendesaal
(Tickets auf: www.sendesaal-bremen.de)

11.05.2010 Bochum - Bahnhof Langendreer
(Tickets auf: http://bit.ly/afDDDe)

12.05.2010 Bielefeld - Welthaus
(Tickets auf: http://bit.ly/aoIpcs)

13.05.2010 Hannover - Masala Festival
(Tickets auf: http://bit.ly/9MpB8M)

15.05.2010 Drbeck - Kloster Drbeck
(Tickets: Kloster Drbeck: 039452-94-300)

16.05.2010 Dresden - Dreiknigskirche
(Tickets auf: http://bit.ly/a71ocO)

Weitere Links:

Projekt: www.alandaluzproject.de
Management: www.galileo-mc.de
Facebook: www.facebook.com/pages/Al-Andaluz-Project/118999074777602?ref=ts

Diskographie:
* Al-Maraya (Best-Nr.. GMC039)
Erscheinungstermin: 7. Mai 2010
Neue CD vorbestellen unter:
http://www.galileo-mc.de/galileo-mc/cd.php?formatid=935
* Deus et Diabolus (Best-Nr.: GMC026)

zu finden unter: http://www.galileo-mc.de

nach oben
Seitenaufbau: 0.01 Sekunden