LETZTE INSTANZ auf Unschuldstour

Köln, Kulturkirche

02.04.09

 

Auf ihrem neuen Album bekennen sich die LETZTE INSTANZ schuldig. Genau dieses wurde nun auf der Tour auch dementsprechend den Fans vorgestellt. Die Location, die Kölner Kulturkirche, war auch genau richtig für diese Tour, denn wo kann man sich schon unschuldig bekennen als in einer Kirche.

 

Die Kirchenbänke waren ausgeräumt und somit hatte die Fans auch wesentlich mehr Platz und wer will bei einem Rockkonzert schon sitzen.  Um 19.00 Uhr startete dann auch pünktlich VAN CANTO, welche auf dieser Tour den Support für die LETZTE INSTANZ bestritten. Die A-Capella-Metaller schafften es gut, das Publikum einzustimmen und live sind sie ja wirklich gut.

 

In den 45 Minuten ihres Auftritts brachten sie auch Songs von Nightwish („Wishmaster“) und man höre und staune einen Song von Iron Maiden („Fear Of The Dark“) und das in einer Kirche. Mit ihrer Performance zogen sie fast alle in ihrem Bann und heizten die Stimmung so richtig ein für die LETZTE INSTANZ.

 

 

Es ist immer eine Freude wenn man Bands sieht, denen man den Spaß anmerkt den sie auf der Bühne haben. So wie bei der LETZTEN INSTANZ. Etwas ungewöhnlich die Location und am Anfang bemerkte man auch einige Soundprobleme aber dies störte die Fans überhaupt nicht. Es ist ja auch nicht einfach in einer Kirche den Sound für eine Rockband die nicht akustisch spielt hinzubekommen.

 

In ihrem gut 2 stündigem Auftritt gab es die Vollbedienung für die Fans. Sowohl die neuen Songs ihrer aktuellen CD „Schuldig“ wie auch die älteren Stücke kamen zum Zuge. Bei einigen Songs tanzte dann auch die ganze Kirche und die Feuerzeuge wurden bei den ruhigeren Stücken entzündet.

 

Eine fast andächtige Stimmung verbreitete sich und ich finde es gut, dass es Kirchen gibt, die solche Rock-Bands auftreten lassen. Wie heißt es so schön in der Bibel: „Lasset die Kinder zu mir kommen!“ Solche Events sind immer etwas ganz besonderes.

 

Kurz nach 22.00 Uhr war dann leider Schluss, aber das ist mit Sicherheit nicht die letzte Tour in diesem Jahr gewesen.

Story und Interview: Gisela