ASP “Requiembryo” Tour im Kasino der Kammgarn K`lautern am 28.04.2007

  

Während der bleiche Mond sich zur blauen Stunde über der Kammgarn positionierte, füllte sich der Platz vor dem Eingang zum Kasino allmählich mit überwiegend schwarz gekleideten Menschen. Man hätte diesen lauen Abend auch in einem Biergarten verbringen können, doch was wäre dies schon für eine Alternative zu einem Gastspiel von ASP – sicherlich eine schlechte.        

Nachdem sich die Pforten zum Kasino öffneten, drängte es schon eine Menge Fans zum Graben, und dies aus gutem Grund.

ASP, Sänger und Namensgeber der Formation, lebt seine Musik. Seine Mimik und Gestik sind, abgesehen von der sehr emotionalen Stimme, ein wesentlicher Bestandteil der Show, und die bekommt man eben ganz vorne am besten mit.

Das Licht erlosch und zunächst betraten „The Beauty of Gemina“ die Bühne und brachten die Audience in Stimmung. Die Schweizer Electro-Goth-Rocker machten ihre Sache gut und ernteten ordentlich Beifall. Leider gab es am Ende des Gigs wohl ein kleines Malheur mit den Drums von ASP, die von The Beauty of Gemina mitbenutzt wurden, und die Pause bis zum Auftritt des Hauptacts dauerte etwas länger als angedacht.

Obwohl die Security Wasser ausgab, ist einem weiblichen Fan doch etwas schwummerig geworden. Man hat sich aber direkt um sie gekümmert und sie erst mal aus der Menge geholt. Ich hoffe, dass es ihr nach einer Weile wieder gut ging und dass sie das Konzert trotzdem noch genießen konnte.

Kurz darauf wurde es dann wieder dunkel und das Intro wurde angespielt. ASP betraten die Bühne und sofort ging die Post ab. Selbstverständlich wurden neben den Songs der aktuellen Scheibe „Requiembryo“ auch viele Stücke aus den vorangegangenen Alben gespielt. Leider ließ man „Krabat“, obwohl es auf der Setlist stand, nicht ertönen. Dennoch, ASP boten ein beeindruckendes und perfektes Konzert, die Fans gingen mit und stimmten zu Stücken wie „Ich bin ein wahrer Satan“ oder „Ich will brennen“ nahezu komplett und lautstark mit ein.

Mit dem Konzert in der Kammgarn fand die Frühjahrstour ihren Abschluss. Man kann, und sollte, sich aber schon mal den 2. November vormerken, denn dann gehen ASP erneut auf Tour. Zwischenzeitlich gibt es aber auch diverse Festivals, auf denen die Frankfurter ein Gastspiel geben. Die Termine und mehr zu ASP findet man auf www.thetalesofasp.com  oder auf www.myspace.com/thetalesofasp .

Fotos vom Konzert in der Kammgarn K´lautern gibt es hier.

Infos zur Vorband findet man unter www.thebeautyofgemina.ch

<Ralph Halbleib>