Schandmaul – Mit Leib und Seele

 

Nach einem Ausflug in klassische Gefilde mit der DVD und CD „Kunststück“ geben Schandmaul mit Leib und Seele Gas auf ihrem neuesten Album mit der Mischung aus melodiösem Folk und treibendem Rock, mit der sie sich in den vergangenen Jahren eine stetig wachsende Fangemeinde erspielt haben.

Dem gemeinsamen Schaffen in der selbstgewählten Klausur auf der Runneburg in Thüringen sind 17 Stücke entsprungen, die in bewährter Manier Harmonie und Härte, Melodie und metallische Riffs kombinieren. Und dass die Band zum ersten Mal komplett gemeinsam an den Arrangements gearbeitet hat, dass der kreative Prozess unter Beteiligung aller Musiker erfolgte, hört man „Mit Leib und Seele“ an. Ausgewogen und harmonisch kommen die Lieder daher, historische Instrumente treten vielmehr in den Dialog mit der Gitarre, als dass sie mit ihr konkurrieren. Beispielhaft dafür das Instrumental „Das Mädchen und der Tod“ - Flöten und Geigen umschmeicheln die Gitarre, fordern sie zu einem spannenden Tanz heraus, ohne dass einer über den anderen die Oberhand gewinnt.

Schandmaul sind noch weiter gereift, ohne ihrem Stil untreu zu werden, sie spinnen zeitlose Geschichten, mal mit Sänger Thomas als Geschichtenerzähler, mal sprechen die Stücke allein ihre eigene Sprache – und behalten so ganz nebenbei ihren ganz speziellen Schandmaul-Sound.

 

Petra Lindner